Direkt zu:
english
Zusatzinformationen

Städtebauliche Planungen

Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung
Wichtige Hinweise zur Nutzung!

Die Bürgerbeteiligung erfolgt nach dem § 3 Abs. 1 bzw. 2 BauGB und die Behördenbeteiligung nach § 4 Abs. 1 bzw. 2 BauGB oder nach dem § 4a Abs. 3 BauGB.
Der Gesetzgeber hat mit diesen Paragraphen des Baugesetzbuches (BauGB) den Rahmen für die vorgeschriebenen Bürger- und Behördenbeteiligungen festgelegt. Ort und Dauer der Auslegung bzw. Beteiligung werden entsprechend bekanntgegeben.
Während der Auslegungsdauer können von jedermann Anregungen zu dem Entwurf während der Dienstzeit der entsprechenden Stadt- bzw. Gemeindeverwaltung vorgebracht werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben.

Ort und Dauer der öffentlichen Auslegung des Bauleitplanes sind der öffentlichen Bekanntmachung ( Amtsblatt, Schaukasten) der Stadt- bzw. Gemeinde zu entnehmen.

Bebauungsplan WA "Kniebreche" Stepfershausen, Entwurf vom 27.02.2018

Der vom Gemeinderat Stepfershausen in seiner Sitzung vom 28.02.2018 zur Auslegung bestimmte Entwurf des Bebauungsplanes WA „Kniebreche" der Gemeinde Stepfershausen in der Fassung vom 28.02.2018 wird nach § 3 Abs. 2 BauGB öffentlich ausgelegt.

Auf Grund der Durchführung des Verfahrens nach § 13b BauGB (Einbeziehung von Außenbereichsflächen) im beschleunigten Verfahren wird von der Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB und Erstellung eines Umweltberichtes nach § 2a BauGB abgesehen.

Der Entwurf des Bebauungsplanes WA „Kniebreche" der Gemeinde Stepfershausen einschließlich der Begründung liegt in der Zeit

vom 03.04.2018 - 04.05.2018

im Zimmer 18 des Marstallgebäudes (Geschäftsbereich Stadtentwicklung und Bauen), Schlossplatz 5 während der Dienstzeiten

Montag - Donnerstag 08:00 Uhr - 11:30 Uhr; 13:30 Uhr - 15:00 Uhr
Freitag 08:30 Uhr - 11:30 Uhr
aus.

Den Entwurf des Bebauungsplanes einschließlich der Begründung nach § 4a BauGB finden Sie hier:

B-Plan WA “Kniebreche“ Stepfershausen - Auslegung
Begründung zum Entwurf
Bestands- und Ausgleichsplan
Veröffentlichung im Amtsblatt Nr. 3/2018 - Seite 23-24

Während der Auslegungsfrist können Hinweise und Anregungen zum o. g. Planentwurf vorgebracht werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung unberücksichtigt bleiben. Anträge nach § 47 VwGO sind unzulässig.

Bei fachlichen Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Koob, im Zimmer 18 des Marstallgebäudes (Fachbereich Stadtentwicklung), Schlossplatz 5 oder telefonisch unter 03693-454 612.

Meiningen, den 08.03.2018


Töpfer
Bürgermeister

Flächennutzungspläne | Bebauungspläne

Hier finden Sie alle rechtskräftigen Flächennutzungspläne und Bebauungspläne in der aktuellen Fassung. Die Ansicht ist weboptimiert und daher für den Druck nur bedingt geeignet.
Bei der Änderung von Flächennutzungsplänen und Bebauungsplänen wird unterschieden zwischen einer Änderung des gesamten Plans und einer Änderung in Teilbereichen.
Bei der Änderung des gesamten Plans wird der ursprüngliche Plan aufgehoben und vollständig durch den geänderten Plan ersetzt (z.B. 1. Änderung.
Bei der Änderung in Teilbereichen wird nur eine abgegrenzte Fläche des gesamten Plans geändert und für die nicht geänderten Bereiche gilt die ursprüngliche Fassung des Plans weiter (z.B. 1. Änderung in Teilbereich).

Flächennutzungsplan Meiningen - 1. Änderung

B-Plan Nr. 1 - Gewerbegebiet Dreißigacker
(im Änderungsverfahren)

B- Plan Nr. 1A- Gewerbegebiet Dreißigacker- Ost
(im Änderungsverfahren)

B-Plan Nr. 2 - Hauptkaserne

B-Plan Nr. 3a - Lebensmittelverbrauchermarkt »Am Steinweg«

B-Plan Nr. 4 - In der Helba

B- Plan Nr. 5 - Am Holunderstrauch
(im Änderungsverfahren)

B- Plan Nr. 6- Stillhof

B-Plan Nr. 7a - Am mittleren Rasen - Parkhaus Zentrum West

B-Plan Nr. 9 - Drachenberg Süd

B-Plan Nr. 11 - Dreißigacker Süd - 1. Änderung
(im Änderungsverfahren)

B-Plan Nr. 13b - Barbarakaserne - 1. Teilabschnitt

B-Plan Nr. 13d - An der Utendorfer Straße - An der Kaserne

B-Plan Nr. 13e - Barbarakaserne - 2. Teilabschnitt, 1. Änderung

B-Plan Nr. 14 - Wandervogel / Herrenstück - Teilbereich Herrenstück, 1. Änderung

B-Plan Nr. 14 - Wandervogel/Herrenstück - Teilbereich Wandervogel, 2. Änderung

B-Plan Nr. 15 - Klinikum Meiningen

B-Plan Nr. 16 - DRK Pflegezentrum

B-Plan Nr. 16a - An der Bergstraße

B-Plan Nr. 18 - Verkehrsflächen Dreißigacker

B-Plan Nr. 21- Reusengasse - Bleichgraben, 1. Änderung
(im Änderungsverfahren)

B-Plan Nr. 22 - Reusengasse/ Schwabenberg, 2. Änderung

B-Plan Nr. 23.1 - Hassfurt

B-Plan Nr. 23.2 - Habichtsburg

B-Plan Nr. 23.3 - Werrablick

B-Plan Nr. 23.4 - Waldfrieden

B-Plan Nr. 23.5 - Landsberg

B-Plan Nr. 23.7 - Sonnenschein

B-Plan Nr. 23.8 - Waldesruh, 1. Änderung

B-Plan Nr. 23.9 - Hassfurter Wand

B-Plan Nr. 23.10 - Hohe Leite

B-Plan Nr. 25 - Industriegebiet Rohrer Berg

B-Plan Nr. 26 - Markt-West, 1. Änderung

B-Plan Nr. 27 - Anton-Ulrich-Straße / Mauergasse / Pulverrasenweg

B-Plan Nr. 28- An der Leipziger Straße

B-Plan Nr. 29 - Mailein

B-Plan Nr. 31 - Ernestinerstraße / Schweizergasse / Burggasse / Schlossgasse

B-Plan Nr. 33 - Sportanlagen Untermaßfelder Straße

Integriertes Stadtentwicklungskonzept
  • Das »Integrierte Stadtentwicklungskonzept Fortschreibung 2030« der Stadt Meiningen wurde in der Stadtratssitzung am 02.06.2015 (Beschluss-Nr. 069/11/2015) bestätigt.
  • Es ist das strategische Planungsinstrument zur langfristigen Entwicklung der Stadt.
  • Alle weiteren Bauleitplanungen und sektoralen Planungen werden daraus abgeleitet.
Klimaschutzkonzept

Der Stadtrat hat am 4. März 2014 das Integrierte Klimaschutzkonzept für die Stadt Meiningen beschlossen.

Einzelhandels- und Zentrenkonzept Meiningen
  • Das Einzelhandels- und Zentrenkonzept der Stadt Meiningen wurde in der Stadtratssitzung am 02.05.2017 (Beschluss-Nr. 202/29/2017) gebilligt.
  • Das Einzelhandels- und Zentrenkonzept ist die Grundlage und Aufgabenstellung für die Bauleitplanung nach § 1 Abs. 6 Nr. 11 BauGB zur Sicherung der Einzelhandelsentwicklung in Meiningen.
  • Zur Sicherung der Nahversorgung bzw. wohngebietsnahen Versorgung werden zwei Nahversorgungszentren, ein potentielles Nahversorgungszentrum sowie drei Nahversorgungsstandorte ausgewiesen.
  • Als Instrument zur Sortimentsdifferenzierung zwischen zentren- und nicht zentrenrelevanten Sortimenten wurde die „Meininger Sortimentsliste“ beschlossen.

    Einzelhandels- und Zentrenkonzept Meiningen - Kurzfassung
    Sortimentsliste Meiningen
    Versorgungsbereiche im Stadtgebiet Meiningen