Direkt zu:
english

»Reichsbürger - Die unterschätzte Gefahr« Buchlesung mit Andreas Speit

07.03.2018
19:00 Uhr
Als im Oktober 2016 im fränkischen Georgsgmünd ein Sondereinsatzkommando der Polizei in das Wohnhaus eines "Reichsbürgers" eindringt, um dort gehortete Waffen zu beschlagnahmen, eröffnet dieser das Feuer und verletzt vier Beamte. Einer von ihnen stirbt. Der Schütze gehört zu jener Bewegung von Verschwörungsfanatikern, die die Bundesrepublik und ihre Gesetze für nicht existent erklären.
Wer sind diese "Reichsbürger" und welche Gefahren gehen von ihnen aus? Welche Rolle spielen sie in der rechtsextremen Szene? Der ausgewiesene Rechtsextremismus-Experte Andreas Speit beleuchtet in dem neuen Sammelband zusammen mit zehn Fachleuten die verschieden Erscheinungsformen dieser heterogenen Szene. Sie analysieren deren krudes Weltbild und beschreiben ihre zunehmend gefährlichen Aktivitäten.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Landeszentrale Politische Bildung Thüringen statt und ist gebührenfrei.

Ausschlussklausel
Entsprechend §6 Absatz 1 Versammlungsgesetz sind Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zu zuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, von der Veranstaltung ausgeschlossen.