Direkt zu:
english

Ausstellung: Burkhard Pfister & Claudia Hentrich - Mythos, Möbel, Malerei

Malerei, Zeichnung, Druckgrafik, Kunstmöbel
30.09.2017 bis 05.11.2017
galerie ada, Bernhardstraße 3
Die Ausstellung bietet ästhetischen Genuss und Welterkenntnis. Den Blickfang bilden jeweils einmalig geformte funktionale Schränke aus Holz mit einer aufwändigen vielfarbigen Oberflächengestaltung. Zeichnungen, Druckgrafiken, Buchillustrationen und Gemälde mit teilweise großen Formaten öffnen den Blick in die Welt der Mythen. Porträts, Landschaften aus dem Grabfeld und sozialkritische Eindrücke aus dem Alltag, wie z. B. wartende Menschen an der Ampel, runden das Themenspektrum ab. Schöpfer dieser Exponate sind das Künstlerpaar Claudia Hentrich und Burkhard Pfister aus Rentwertshausen bei Meiningen.

Die gezeigten Kunst-Möbel als ein bildkünstlerisches Schaffensfeld sind weit und breit einzigartig. Von der Holzbearbeitung bis zu den Beschlaggestaltungen und Oberflächenveredelungen erfolgt alles in Handarbeit, die von beiden Künstlern als ein intensiver gemeinsamer Schöpfungsprozess erlebt wird. Die ungewöhnlichen Möbelformen spielen mit den optisch und haptisch auffälligen Farbfassungen, teilweise angeregt von asiatischer Lackmalerei.

Burkhard Pfister zeichnet seit seiner Kindheit und begeistert sich für Mythen. So illustrierte er das Gilgamesch-Epos – ein Werk aus der akkadischen und sumerischen Literatur, die Odyssee – ein dem griechischen Dichter Homer zugeschriebene Epos und die Atriden – ein griechischer Tragödienstoff. Diese überlieferten Geschichten – oder ist es literarisch gefasste Geschichte ? – verwandelt Burkhard Pfister in Bildern und versetzt sie meist die Gegenwart.