Direkt zu:
english

Denkmalfest an der Bakuninhütte

27.08.2017
14:00 Uhr
Bakuninhütte | Hohe Maas

Die Bakuninhütte entstand in den 1920er Jahren auf einer Selbstversorgungsfläche notleidender Arbeiterfamilien. Sie ist vermutlich das einzige noch erhaltene Kulturdenkmal der anarcho-syndikalistischen Bewegung Deutschlands der Zwischenkriegszeit.

Die Bakuninhütte bekommt ein Denkmalschild
Im September 2015 wurde sie aus geschichtlichen und wissenschaftlichen Gründen als Kulturdenkmal unter Denkmalschutz gestellt. Die vorgenommene Beurteilung basierte wesentlich auf dem Material, das der Verein in langjähriger Arbeit zusammenstellte.

Mit Grußworten von:
Dr. Werner Abel, Historiker
Rolf Baumann, Beigeordneter des Landrats (SM)
Stefan Biermann, Thüringer Staatskanzlei, Referat 43, Referatsleiter, stellvertr. Abteilungsleiter
Fabian Giesder, Bürgermeister Meiningen
Dr. Bertram Lucke, Thüringisches Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie, Gebietsreferat Denkmalerfassung
Axel Wirth, Kreisheimatpfleger (SM)
Sandro Witt, Stellvertretender DGB-Bezirksvorsitzender Hessen-Thüringen

Feier | Musik | Führungen
Für musikalische Unterhaltung sorgen der Chor des Henfling-Gymnasiums Meiningen mit Volksliedern und das Mühsam-Projekt (Akkordeon, Fiddle und Concertina) aus Mehmels mit vertonten Gedichten von Erich Mühsam.
Für das leibliche Wohl sorgt der Feuerwehrverein Meiningen e.V.
Führungen über das historische Gelände runden das Programm ab.

Wanderung
Eine geführte Wanderung zur Bakuninhütte wird angeboten:
Treffpunkt ist am Marktplatz Meiningen (Kirche) um 11:30 Uhr