Direkt zu:
english

Meininger Museumsabend: Ein königliches Hochzeitsgeschenk

13.10.2018
19:00 Uhr

Präsentation der Neuerwerbung: Hochzeitsservice für Erbprinz Georg von Sachsen-Meiningen

Am 18. Mai 1850 heiratete Erbprinz Georg, der spätere Meininger „Theaterherzog“, Prinzessin Charlotte von Preußen, eine Nichte des preußischen Königs Friedrich Wilhelm IV. Nur fünf Jahre sollte diese Ehe dauern – Charlotte starb am 30. März 1855 im Kindbett. Eine spektakuläre Neuerwerbung der Meininger Museen, Teile des ehemaligen Hochzeitsservices des herrschaftlichen Paares, erinnert an diese Verbindung eines kleinen thüringischen Herzogtums mit der Großmacht Preußen. Hinzu kommt, dass das einstmals über fünfhundert Teile umfassende Service ein luxuriöses Erzeugnis der Königlichen Porzellan-Manufaktur Berlin und großzügiges Hochzeitsgeschenk des kunstsinnigen Preußenkönigs ist. Die drei überkommenen Prunkvasen bildeten einst das dekorative Zentrum der fürstlichen Hochzeitstafel.

Eintritt: 15,- € (Speisen und Getränke extra)