Direkt zu:
english
Zusatzinformationen

Wirtschaftsstandort

Der Wirtschaftsstandort ist geprägt durch klein- und mittelständische Unternehmen. Er ist traditionell ein wichtiges regionales Finanz- und Verwaltungszentrum. Bedeutende Unternehmen aus dem Bereich der Gesundheitswirtschaft sind in Meiningen aktiv.



Wirtschaftliche Kennzahlen

Kreisstadt, Mittelzentrum
rund 21.000 Einwohner
rund 10.000 Arbeitsplätze
rund 800 aktive Gewerbe
Gewerbegebiet Dreißigacker ca. 100 ha (rund 60 Firmen ansässig)
Industriegebiet „Rohrer Berg“ ca. 30 ha

Branchen und Unternehmen (Auswahl)

Werkzeug- und Anlagenbau
August Winkhaus GmbH & Co. KG, Lemuth GmbH, MIWE Michael Wenz GmbH, Meininger Dampflokwerk

Elektronik und Optoelektronik
ABS electronic Meiningen GmbH, ADVA Optical Networking AG, AIFOTEC Fiberoptics GmbH, NanoPlus GmbH,
mic AG

Gesundheitswirtschaft
Helios Klinikum Meiningen, Sozialwerk Meiningen GmbH, Geriatrische Fachklinik, medizinisches Versorgungszentrum Meiningen

Bildung und Wissenschaft
Mit rund 950 Plätzen in Kindertageseinrichtungen gewährleistet die Stadt eine lückenlose Versorgung im vorschulischen Bereich.
Meiningen bietet ein vielfältiges Bildungsangebot in allen Schulformen.
Bedeutende Wissenschaftsstandorte mit Universitäten und Hochschulen befinden sich in der Region (Schmalkalden, Ilmenau, Coburg, Fulda, Schweinfurt und Würzburg)

Handel und Gewerbe
Kaufkraftbindung: 109 (Bundesdurchschnitt: 100)
Zentralitätskennziffer: 134 (Bundesdurchschnitt: 100)
Einzelhandelsrelevante Kaufkraft: 96,5 Mio. € / Jahr, 4912 € / Einwohner
Einzelhandelsumsatzindex: 168,5 (Bundesdurchschnitt: 100)

Über die Hälfte der Einzelhandelsbetriebe (55%) befinden sich in der Altstadt.

Meininger Werbegemeinschaft
Die Meininger Werbegemeinschaft ist Ansprechpartner für Unternehmen in Handel, Dienstleistung und Gastronomie. Sie versteht sich als eine Interessenvertretung und übernimmt Lotsen- und Vermittlerfunktion zwischen den Gewerbebetreibenden und der Verwaltung.