Direkt zu:
english
15.11.2019

Meininger Bürgermeister dankt allen Einsatzkräften

Die Fliegerbombe, die am Dienstagabend in Meiningen gefunden wurde, ist erfolgreich entschärft worden. Bürgermeister Fabian Giesder dankt allen Einsatzkräften und den verantwortlichen Mitarbeitern der Stadtverwaltung und des Landratsamtes für ihre Einsatzbereitschaft und die gute Zusammenarbeit.

Nach dem erfolgreichen Einsatz, an dem hunderte Helfer aus ganz Thüringen beteiligt waren, dankt Bürgermeister Fabian Giesder allen beteiligten Einsatzkräften der Feuerwehr, des THW und DRK, der Polizei, des eingerichteten Krisenstabes von Stadt und Landkreis, den beteiligten Mitarbeitern der Stadtverwaltung und des Landratsamtes: „Die für die gesamte Stadt außergewöhnliche Situation ist auf Grund des professionellen Zusammenwirkens aller Akteure erfolgreich gemeistert worden. Ich danke allen Einsatzkräften für ihr erfolgreiches Engagement."

Der Sprengkörper wurde bei Baggerarbeiten für ein neues Werkstattgebäude der Südthüringenbahn gefunden. Laut Sprengmeister handelte es sich um eine 227 Kilogramm schwere amerikanische Fliegerbombe. Sie konnte den Angaben nach problemlos unschädlich gemacht werden. „Mein besonderer Dank geht an den Kampfmittelräumdienst, der die gefährliche Bombenentschärfung souverän gemeistert hat. Es ist nie Routine und von daher gilt den Mitarbeitern mein großer Respekt vor der geleisteten Arbeit", so der Bürgermeister abschließend.

Die verantwortliche Geschäftsbereichsleiterin der Stadtverwaltung Cornelia Kraffzick, die den Einsatz für die Stadt im Krisenstab begleitete, schloss sich dem Dank des Bürgermeisters an die Einsatzkräfte an: „Wir können froh und dankbar sein, dass die Entschärfung der Fliegerbombe ohne größere Probleme gelungen ist. Mein Respekt gilt auch den Bürgerinnen und Bürgern für ihr besonnenes Verhalten in dieser Ausnahmesituation."