Klimaschutzkonzept

Das integrierte Klimaschutzkonzept der Stadt Meiningen und seine strategischen Ziele wurden am 4. März 2014 im Stadtrat beschlossen (Beschluss-Nr.: 450/54/2014).

Meiningen soll widerstandsfähig gemacht werden für die zukünftigen energetischen und klimatischen Anforderungen. Die Stadt Meiningen setzt sich daher das Ziel, eine Senkung des CO2-Austoßes um 18 % bis 2030 anzustreben.

Meininger Handlungsempfehlungen

Ergebnis war ein anerkannter Maßnahmenkatalog mit konkreten Handlungsempfehlungen zu den Schwerpunktbereichen „Energetische Themen“ und „Klimafolgenanpassung“.

Als strategische Ziele für den Zeithorizont bis 2030 wurden folgende Handlungsfelder identifiziert:

  • Das gesamte Stadtgebiet soll unter Beachtung der Wirtschaftlichkeit durch Fernwärme erschlossen werden.
  • Die Eigenstromversorgung soll durch den Einsatz von Blockheizkraftwerken und eventuell Geothermie und Windkraft gestärkt werden.
  • Private Haushalte von Eigentümern und Mietern sollen eingebunden und sensibilisiert werden.
  • Durch energetische Maßnahmen an öffentlichen Gebäuden und die enge Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Meiningen wird die Stadt eine Vorbildrolle einnehmen.
  • Für die Straßenbeleuchtung wird ein Modernisierungsfahrplan entwickelt; in Zukunft sollen vorwiegend LED eingesetzt werden.

Nationale Klimaschutzinitiative

„KSI: Umrüstung der Straßenbeleuchtung in Meiningen von HQL und NAV auf eine energieeffiziente Straßenbeleuchtung (LED) – Teil 1“

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemmissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen und Bildungseinrichtungen.

Klimaschutz in Meiningen

Im Stadtgebiet von Meiningen wurden in einem ersten Teilabschnitt bis Ende 2017 bereits 50% aller Leuchten auf LED- Technik umgerüstet, wovon 1/3 über das beschriebene Förderprogramm und die restlichen 2/3 über Zuwendungen des Freistaats gefördert worden sind. Weitere Umrüstungsabschnitte sind für die kommenden Jahre beabsichtigt, so dass die Stadt Meiningen mit ihren Ortsteilen mittelfristig komplett über eine moderne und energieeffiziente Straßenbeleuchtung verfügen wird.

Zweiter Teilabschnitt

In Fortführung des ersten Teilabschnittes Umstellung auf LED in 2017 wurden in 2021 weitere 1222 (Stk) Lichtpunkte auf 42 km Straßenlänge erneuert.

Hierfür gab es Zuwendungen aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative ptj in Höhe von ca. 170.000 Euro.

Durch den Austausch der vorhandenen Leuchten, HQL und NAV in hocheffiziente LED-Beleuchtung ergibt sich eine CO2 Einsparung von ca. 5100 t und eine Stromeinsparung von 431.572 kWh/a.

Dritter Abschnitt in Planung

Die Stadt Meiningen und die zugehörigen Gemeinden planen die restliche veraltete Straßenbeleuchtung in einem dritten Abschnitt umzurüsten.

Image

Bürgermeister
Stadt Meiningen

Schlossplatz 1
98617 Meiningen

  03693 454121
 E-Mail schreiben

Stadt Meiningen Rathaus

Schlossplatz 1
98617 Meiningen


Mehr von Meiningen auf:

      

Öffnungszeiten

Bürgerbüro
Montag bis Freitag: 8:00 - 12:00
Montag & Dienstag: 13:00 - 15:00
Donnerstag: 13:00 - 18:00
1. Samstag im Monat: 9:00 - 13:00

   03693 45 45 45

  E-Mail Bürgerbüro

Öffnungszeiten Bibliothek
Mo. 13:00 - 18:00
Di. 10:00 - 14:00
Mi. 10:00 - 18:00
Do. 13:00 - 18:00
Fr. 13:00 - 18:00

   03693 502959

Feedback

Vermissen Sie Inhalte? Haben Sie Lob oder Kritik zur Seite? Wir freuen uns über Ihr Feedback.

Partner